Hinter den Kulissen

Cella im Salzhaus Winterthur

7

 Ein Konzert aus einer etwas anderen Perspektive

Ich bewege mich mit meiner Kamera nun seit einiger Zeit an diversen Konzerten in der ganzen Schweiz. Konzerte zu fotografieren bedeutet für mich, meine Leidenschaft für die Fotografie mit dem Genuss von guter Livemusik verbinden zu können. Doch Konzertfotos alleine erzählen nur einen kleinen Teil der Geschichte. Die auf der Bühne stehenden Künstler sind für die Zeit ihres Auftrittes im Rampenlicht. Sichtbar für alle. Ausgestellt präsentieren sie uns ihre Kunst, mal mit mehr, mal mit weniger Show. Ein wunderbares Erlebnis für alle, die Musik in ihrer reinsten Form wertschätzen und feiern.

Doch da ist mehr dabei. Hinter den Künstler mit ihren ausgefallenen Namen stecken Menschen wie du und ich. Menschen, die all ihre Leidenschaft und Talent mit harter Arbeit in die Kreation ihrer Musik stecken. Und um genau diese geht es in dieser Reportage.

Ich durfte Lukas, alias Cella, bei seinem Auftritt im Winterthurer Salzhaus begleiten. Er ist aktuell mit Pablo Nouvelle, einem der grössten Elektroproduzenten der Schweiz, auf Tour.

Wir haben uns in seiner Wohnung in Zürich verabredet, in welcher auch sein Studio ist. Er steckte gerade mitten in den Vorbereitungen für den Abend. Das Soundequipment, alle Kabel und die wichtigsten Utensilien für seine Lichtshow müssen zusammengesucht und eingepackt werden. Wehe etwas geht vergessen. Und alles muss in die dafür vorgesehene Tasche passen. Lukas ist (noch) auf sich allein gestellt. Er trägt sein komplettes Equipment eigenhändig zum Veranstaltungsort.

Mit dem Bus geht es zum Bahnhof Hardbrücke. Auf dem Gleis treffen wir seinen Manager und langjährigen Unterstützer Uida vom Label Quartz Records. Es ist spürbar, dass Uida eine grosse Stütze für Lukas ist. Das manifestiert sich nicht nur an der Tatsache, dass Lukas nun nicht mehr allein sein Equipment tragen muss. Uida entdeckte Lukas in seinen Anfängen und begleitet ihn seit da. Auch beim heutigen Auftritt.

Ist es doch schliesslich ein Heimspiel für Lukas, der in einem Dorf gleich bei Winterthur aufgewachsen ist. Seine Familie und Freunde werden dabei sein, wenn er das erste Mal in seiner Heimatstadt auftritt.

 

In Winterthur angekommen gehts gleich zum Venue. Noch 3 Stunden bis zu seinem Auftritt. Doch bis dann ist noch einiges zu tun. Pünktlich zum Get In kommen wir beim Salzhaus an und werden von Kilian, Lukas’ Booker in Empfang genommen und durch den Hintereingang in den Backstage geführt. Lukas verliert keine Zeit und beginnt gleich mit dem Aufstellen seines Setups.

Der Soundcheck verläuft reibungslos, Zeit um herunterzufahren und etwas zu essen. Das Salzhaus versorgt die ganze Truppe um Pablo Nouvelle und Cella mit vorzüglichem Essen. Für eine kurze Partie Tischfussball gegen seinen Manager reicht die Zeit auch noch.

Kurz vor dem Auftritt steigt dann die Anspannung doch noch. Lukas ist fokusiert. Wartet hinter dem Vorhang bis seine Zeit kommt. Ein kurzer Blick in den Saal – es sind mehr Konzertbesucher als erwartet. Einmal tief durchatmen. Und dann ist es soweit. Um Punkt 20:00 Uhr betritt Cella die Bühne des Winterthurer Salzhaus und beginnt mit seinem Set. Die Anspannung ist verflogen, Lukas ist in seinem Element. Er taucht ab, konzentriert bespielt er seine Gerätschaften und schafft eine Klangwelt die seines gleichen sucht. Die Besucher werden mitgerissen, spontaner Applaus und ermutigende Zwischenrufe seiner Fans sind zu hören. Lukas legt ein perfektes Set hin.

Nach gut 35 Minuten verabschieded sich Lukas sichtlich bewegt von seinen Fans. Er weiss, er hat geliefert. Ein breites, zufriedenes Grinsen im Gesicht verrät, wie erleichtert und glücklich er in diesem Moment ist.

Viel Zeit zum Geniessen hat er jedoch nicht. Er muss gleich nach dem Auftritt sein Equipment zusammenräumen, bereits in wenigen Minuten beginnt der Auftritt des Hauptacts Pablo Nouvelle. Gekonnt packt Lukas all seine Gerätschaften in kürzester Zeit zusammen. Provisorisch hinter der Bühne verstaut gehts in den Backstage – Lukas kann endlich herunterfahren. Er schnappt sich etwas zu trinken und geht gleich wieder in den Konzertsaal wo seine Familie und Freunde auf ihn warten. Zusammen mit seiner Freundin geniesst er den Auftritt von Pablo Nouvelle, der in diesem Moment beginnt. Endlich durchatmen und sich treiben lassen.

 

Nach dem Konzert bleiben wir noch einige Zeit im Salzi und lassen den Abend ausklingen, bevor Lukas mit der Hilfe seiner Freunde den Rest seines Equipments zusammenpackt und sich langsam auf dein Heimweg macht.

 

Vielen Dank Lukas für deine Offenheit, es war mir eine Freude dich an diesem Tag begleiten zu dürfen!