Jam session im Loops

Geschichten vom Lagerplatz

0

Für unsere Ausstellung der Offenen Ateliers mit dem Thema Lagerplatz habe ich mich für ein gezeichnetes Portrait des Loops entschieden. Es befindet sich hinter dem Portier im Gebäude entlang der Wylandbrücke und ist ein Komplex aus Studio- und Proberäumen. «MK 193» ist ein Kollektiv bestehend aus Musikern und Bands aus Winterthur, welche dort proben und ihre Alben einspielen. Freitagabends finden im Loops die legendären Jam sessions statt, bei der alle willkommen sind, die gerne musizieren, singen, improvisieren oder auch einfach nur zuhören möchten.

 

An jenem Freitagabend bin ich auch als skizzierende Beobachterin willkommen. Ich setze mich an die kleine Bar in der Ecke und beginne mit der Skizze eines älteren Herrn, welcher versunken auf dem Sofa zur Melodie auf seinem Saxophon improvisiert.

 

 

 

 

 

 

Ich kann mir Zeit lassen beim Zeichnen und bin fasziniert, von den spontan entstehenden Melodien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gegen halb vier Uhr morgens löst sich die Gruppe der Musiker langsam auf, man trinkt noch ein letztes Bier und lässt die Jam Session gemütlich ausklingen. Ich breche auf und freue mich meinen Szenen einen farbigen Anstrich zu verpassen und die Stimmung des Loops so darzustellen.