AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Kurse/Workshops

1. Geltungsbereich
Unter die allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB» oder «AGB – Kurse/Workshops» genannt) fallen alle Rechtsgeschäfte, die über die Buchungsseite unter http://lovewinti.ch/produkt-kategorie/workshops/ (nachfolgend «Buchungsseite» genannt) abgeschlossen werden. Diese Buchungsseite wird von der einfachen Person Milad Ahmadvand geführt (nachstehend «Milad» genannt). Milad behält sich das Recht vor, die vorliegenden AGB jederzeit zu ändern. Es ist jeweils die zum Zeitpunkt der Buchung geltende Version massgebend.

2. Angebot
Die Veranstaltungen, Kurse und Workshops bzw. deren Preise auf der Buchungsseite gelten als Angebot. Das Angebot gilt, solange das Produkt auf der Buchungsseite auffindbar und verfügbar ist.

3. Produkte und Preise
Milad kann die Preise frei festlegen und jederzeit ändern. Bei der Buchungen ist der auf der Website veröffentlichte Preis massgebend. Sind Preise irrtümlich veröffentlicht worden, behält sich Milad vor, dies dem Käufer vor der Veranstaltung mitzuteilen um eine Preiskorrektur zu vereinbaren oder die Buchung zu stornieren.
Die Preise werden in CHF angegeben. MwSt. wird derzeit keine erhoben und somit auch nicht ausgewiesen, da Milad nicht MwSt.-pflichtig ist.

4. Vertragsabschluss
Mit einer bestätigten Buchung kommt zwischen der Kundschaft und Milad ein bindender Buchungsvertrag zustande, der durch die vorliegenden AGB reguliert wird. Dadurch entstehen für die Kundschaft sowie Milad bestimmte Rechte und Pflichten. Die Buchung gilt als bestätigt, sobald das Anmeldeformular eines Angebotes durch die Kundschaft vollständig ausgefüllt und abgeschickt, die Zahlung der Angebotsgebühren auf dem Bank- oder PayPal-Konto von Milad verbucht und eine Buchungsbestätigung an die Kundschaft verschickt wurde.

5. Kursgebühr
Die vereinbarte Kursgebühr ist innerhalb der bei der Anmeldung angegebenen Frist (normalerweise 1 Arbeitstag bei Banküberweisungen oder 10 min bei PayPal-Zahlungen) zu entrichten. Die Nichtentrichtung oder nicht fristgerechte Entrichtung der Kursgebühr führt zur automatischen Löschung der Buchung.

6. Annullierung einer bestätigten Buchung durch Teilnehmer(in)
Als Annullierungsdatum gilt der Tag, an dem die schriftliche Absage der Teilnahme durch die Kundschaft bei Milad eintrifft.
Annulliert die Kundschaft ihre Buchung, erhebt Milad die folgenden Stornierungsgebühren in Prozenten des Kurspreises:
50% bei Annullierung bis 31 Tage vor Kursbeginn
100% bei Annullierung 30 – 0 Tage vor Kursbeginn

Eine Verschiebung der Workshop-/Kursteilnahme (auf Wunsch der Teilnehmerin/des Teilnehmers) ist generell nicht möglich. Stimmen Milad nach bereits erfolgter Buchung in Ausnahmefällen dennoch einer Verschiebung zu, so gelten die Annullierungsfristen weiterhin in Bezug auf die Daten des ursprünglich gebuchten Kurses.

7. Ersatzperson
Statt die Registrierung zu annullieren, können die Kundschaft auch eine Ersatzperson bzw. Ersatzpersonen am Kurs/Workshop teilnehmen lassen, sofern folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
a) Die Ersatzperson ist bereit, das gesamte Arrangement der ursprünglichen Teilnehmerin bzw. des ursprünglichen Teilnehmers zur den gleichen Bedingungen zu übernehmen. Ersatzpersonen für einzelne Abschnitte/Tage eines mehrtägigen Kurses sind nicht möglich.
b) Die Kundschaft teilt übermittelt im Vorfeld des Anlasses folgende Angaben der Ersatzperson(en) an Milad: Anrede(n), Vorname(n), Name(n), Wohnadresse, Emailadresse(n) und Telefonnummer(n).